Die Bürgerstiftung wurde  2008 aus einer großzügigen Erbschaft von einer sozial engagierten Bonner Bürgerin mit einem Stiftungsvermögen von 400.000 € gegründet.

Die Erträge des Stiftungskapitals helfen uns in unserem unmittelbaren Lebensumfeld im Sinne von „Bürger helfen Bürgern“ erstrebenswertes und soziales Gemeinschaftsleben zu fördern.

styler kloster statue

Nachdem anfangs  - wie der Gründungsname „Sankt Augustin – Untere Sieg“ ausdrückt – zunächst hauptsächlich die Arbeit in den Ortsteilen Menden, Meindorf und Mülldorf unterstützt werden konnte, gelang es bis 2010 durch weitere Zuwendungen aus der Erbschaft das Stiftungskapital auf 580.000 € zu erhöhen und nach der Zusammenlegung der Seelsorgebereiche das Fördergebiet auf alle Ortsteile von Sankt Augustin auszudehnen. Entsprechend wurde dann auch  durch eine Satzungsänderung im Jahre 2014der Name in „Bürgerstiftung Sankt Augustin“ umbenannt. Ihr Ziel ist es Bildung, Jugend- und Familienarbeit, Altenhilfe und Hospizdienste, religiöses Leben sowie caritative Hilfeleistungen in Sankt Augustin zu stärken, wenn öffentliche und kirchliche Stellen durch Mittelkürzungen ihre Hilfen reduzieren müssen. Unterstützen deshalb auch sie unsere Arbeit durch Spenden, Zustiftungen oder praktische Mithilfe.

Bis 2018 erhöhte sich das Stiftungskapital durch Zustiftungen und Schenkungen mehrerer Beteiligungen auf 728.000,00 €. Hinzu kommt die im Jahre 2014 aus einer weiteren großzügigen Erbschaft gegründete „Unterstiftung Prangenberg“ mit einem Stiftungskapital von ca. 600.000,00 € mit dem besonderen Förderzweck, zunächst Projekte in und um die Kinderklinik Sankt Augustin zu unterstützen.

Am 9.11.2917 erhielt die Bürgerstiftung von einem weiteren Spender, der unbenannt werden möchte, eine weitere Zustiftung von 500.000,00 €. Dieses Zustiftungsvermögen wird ebenfalls separat vom Stockvermögen der Bürgerstiftung verwaltet. Die Erträge kommen neben einem Auflageanliegen auch direkt den Förderzwecken der Bürgerstiftung zugute. Nach Ablauf der Auflage gehen die Mittel der Zustiftung in das Stockvermögen der Bürgerstiftung über.

 

Unterstiftung: „Prangenberg Stiftung“

Die Prangenberg-Stiftung wurde aus der Erbschaft von Frau Prangenberg an die Bürgerstiftung Sankt Augustin als Zustiftung im Jahre 2014 geschaffen. Für die Dauer der Auflagen im Testament wird sie wie eine unselbständige Stiftung separat verwaltet. Das Stiftungsvermögen beträgt nach Beendigung der Testamentsvollstreckung 624.000,00 €.

Der Stiftungszweck ist die unmittelbare und mittelbare Unterstützung und Förderung der Pflege, Heilung, Behandlung und Betreuung von Kindern mit Behinderungen und erkrankten Kindern in der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin, u.a. durch Förderung und Einrichtungen und Organsationen:

  • Deutsches Kinderherzzentrum Sankt Augustin
  • Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
  • Zentrum für Kinderchirugie, -orthopädie und –neurologie ( Ze.K.O.N.)
  • Deutsches Kinderherzzentrum (DKHZ)
  • Zentrum für Kinderanesthesiologie (ZeK)
  • Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin e.V.


Das Stiftungsvermögen kann durch Zustiftungen – auch kleinerer Beträge – erhöht werden. Eingehende Spenden werden unmittelbar für anstehende Fördermaßnahmen eingesetzt.

 

Bürgerstiftung Sankt Augustin
Unterstiftung „Prangenberg Stiftung“
Steyler Bank GmbH , Sankt Augustin
IBAN: DE31 2862 1500 0100 1621 06
BIC: GENODED1STB
Bürgerstiftung Sankt Augustin

Steyler Bank GmbH , Sankt Augustin
IBAN: DE22 3862 1500 0300 1621 06
BIC: GENODED1STB

 

 

Die Bürgerstiftung Sankt Augustin – für eine lebendige Bürgerschaft.

pfeil-spenden
pfeil-spenden

BÜRGERSTIFTUNG
SANKT AUGUSTIN

Kirchstraße 24
53757 Sankt Augustin

Tel.: 02241 / 846 0238
Fax: 02241 / 846 0239